Zeitreisen: Erst die Ursache, dann die Wirkung

Bei Telepolis werden täglich tolle, hochinteressante Artikel veröffentlicht: Gerade habe ich “Kausalität gerettet” gelesen und komme aus dem Staunen nicht mehr heraus.

[…] Anscheinend verbietet die Quantenphysik jedoch das Umschreiben der Weltgeschichte — allerdings nicht die Zeitreise selbst, die somit allerdings ihren Reiz verlöre.
Zeitreisen in die Zukunft sind eine alltägliche Sache, mehr als einige Nanosekunden sind jedoch mit dem heutigen Stand der Technik noch nicht möglich.

Das Kausalitätsprinzip besagt, dass jeder Wirkung eine Ursache vorausgehen muss, denn sonst würde eine andere Wirkung eintreten — oder überhaupt keine bei fehlender Ursache. Dieses Prinzip war mir bereits seit “Zurück in die Zukunft” bekannt, aber dass sich Wissenschaftler damit und mit Zeitreisen im allgemeinen beschäftigen finde ich erstaunlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>