Wasserspiele

Für Wasserspiele benötigt man folgende Dinge:

  1. eine dünnwandige Einweg-Wasserflasche aus Plastik, die sich leicht zusammendrücken lässt, z.B. von Aldi
  2. etwa 200ml Wasser (kann auch in der Wasserflasche enthalten sein)
  3. ein Glas oder ein ähnliches Objekt, welches wasserundurchlässig ist.
  4. ganz wichtig: nicht die geringste Lust für ein Klausur zu lernen

Optional empfiehlt sich, eine oder mehrere der folgenden Komponenten zu verwenden:

  • eine feste und wasserundurchlässige Unterlage (eine Schreibtischunterlage eignet sich hervorragend)
  • mehrere Blätter Küchenpapier

Das alles zusammen ist eine schlimme Konstellation. Allerdings kann man damit die tollsten Dinge ausprobieren. Dazu zwei Vorschläge:

Nach dem Eingießen des Wassers die Flasche kopfüber in das Glas tauchen, so dass sich der Hals knapp unter die Wasseroberfläche befindet. Dann die Seiten der dünnwandigen Plastikflasche zusammendrücken. Das Ergebnis dieses Versuchs notieren und den Schweinkram wegwischen.

Für den nächsten Versuch verbleibt das Wasser im Glas. Die Plastikflasche erneut kopfüber mit dem Hals etwa 20mm unter die Wasseroberfläche tauchen, während die Seiten der Plastikflasche leicht zusammengedrückt sind. Dann die Plastikflasche wieder in die ursprüngliche Form bringen und das Ergebnis notieren. Bei richtiger Versuchsanordnung gibt es diesmal keinen Schweinkram.

Mit etwas Übung lässt sich beim zweiten Versuch erreichen, dass beim Expandieren der Flasche soviel Wasser in die Flasche strömt, dass sich der Wasserstand genau auf Höhe der Öffnung der Flasche befindet.

Dies waren nur zwei der möglichen Versuche, Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Viel Vergnügen mit diesen spannenden Wasserspielen wünscht Ihnen

Dr. Lennard Timm1

  1. Verliehen wurde der Titel Kraft meines Amtes aufgrund hervorrangender physikalischer Versuche. []

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>