Aggressive Kundenwerbung

Seit Beginn des Englisch-Leistungskurses im 12. Jahrgang habe ich mit kurzer Unterbrechung die Time abonniert. Kurz vor Ablauf des meist einjährigen Abonnements bekommt man ein Anschreiben, das einem eine Verlängerung bei einem Preis von etwa 0,49 € im Vergleich zum nominellen Preis von 3,80 € pro Ausgabe anbietet. Ich zitiere aus einem solchen Schreiben:

LAST CHANCE!

THIS IS YOUR FINAL OPPORTUNITY TO RENEW AT THE GUARANTEED LOWEST RATE

Dear Mr Timm,

Let me get right to the point.

We value customers like you und want you to get the best coverage of world events — for the best price. However, we can’t hold this special discount rate any longer.

TAKE THIS LAST CHANCE TO RENEW AT THE GUARANTEED LOWEST RATE AVAILABLE!

Man sollte den Menschen vom Marketing sagen dass Großschreibung Schreien bedeutet.

Den Grund für die starke Differenz in Kiosk- und Abonnementpreis erfahre ich nun auch erstmalig:

Unless we hear from you within 7 days, we’ll be forced to spend more on renewal reminders. […] So, you must respond at once or pay a higher price later.

Man könnte auch naiv annehmen, dass jemand keine Time mehr haben möchte, wenn er auf das erste Angebot nicht reagiert. Abgesehen davon sind die Fristen so eng gesteckt, dass noch zwei bis drei Tage verbleiben, weil der Brief solange unterwegs ist. Allerdings bekommt man auch noch drei Monate nach Ablaufen des Abonnements Ausgaben zugeschickt — weil die ja so billig sind.

Leider gibt es diesmal keinen Aufkleber à la “YES! I want to get 67% off of EVERY issue!“, den man auf die vorbereitete Fläche auf dem Antwortschreiben kleben muss — sonst kann man sich den Rabatt abschminken…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>