Langeweile kostet Geld

Obwohl ich bereits im Mai 2005 in der Time von der Veröffentlichung der Xbox 360 gelesen habe, gucke ich mir erst jetzt an, was das denn für ein Gerät ist. Eine naive Suche nach xbox 360 weist mir neben über zwei Millionen anderen Treffern den Weg zu Xboyxde mit einer momentan 887 Titel umfassenden Spieledatenbank, darunter auch ältere Titel, die auf der ersten Xbox erschienen sind.

Obwohl ich bereits mehrfach die Werbung für Project Gotham Racing 3 gesehen habe, bei der man auf einem HDTV-Gerät die Väter der Mitspieler als Streckenposten sehen können soll, habe ich mir es erst jetzt genauer angesehen, als ich es in der Aufstellung neuer Spiele entdeckt habe. Ich bin seit jeher ein Fan von Rennspielen am Computer und hatte jede Folge der Need For Speed-Reihe, habe allerdings nach Hot Pursuit 2 aufgehört. Mir wurde das dann zu kommerziell und man konnte den Ursprung nicht mehr erkennen…

Xboxyde enthält jedenfalls enorme binäre Bestände. Allein zu Project Gotham Racing 3 kann man gefühlte 1,5 GiB an Videos herunterladen, wobei diese erfreulicherweise eine vergleichsweise hohe Auflösung haben. Schon nach dem ersten Video, das ich sabernd mit offenem Mund gesehen habe, war ich schwer beeindruckt.

Fakt ist, ich würde zugern eine Xbox 360 haben und Project Gotham Racing 3 über meinen Sanyo PLV-Z1 auf der Leinwand spielen. Sich nur für ein Spiel eine Konsole zu kaufen, finde ich allerdings selbst schon ziemlich bescheuert. Dennoch bin ich mir fast sicher, dass sich auf der 360 nach einiger Zeit unter Umgehung der Sicherheitssperren auch Linux installieren lassen wird — genauso war es bei Mac OSx86 auch. Die Anhänger von Free60 und Xboxhacker.net haben sich das zum Ziel gemacht. Ich wüsste aber auch nicht, was ich mit einem kleinen niedlichen Wohnzimmerrechner unter Linux sollte, der einen Triple-Core PowerPC-Prozessor mit 3,2 GHz Taktung hat, auf dem 6 (sechs!) Threads gleichzeitig laufen — abgesehen vom Angeben.

Vielleicht sollte ich mich mit dem XviD-Codec auseinandersetzen, Mitglied in einer Warezcrew werden, die neuesten Filme neu codieren und verkaufen und mir darüber den Kauf refinanzieren? Die Stromrechnung wird auch saftig, das gilt es noch zu berücksichtigen. Dass der Verkauf von Warez aber nicht gut geht, wissen wir seit dem Untergang von FTPWelt.com und seit Folge 2 von The Scene.

Meine Langeweile wird mich einen Haufen Geld kosten. Sind diese Angebote à la “Win a Xbox 360!” eigentlich seriös? Und welche Group stellt ein?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>