Wolf sagt, die Qualität sein hervorragend

Das ist doch mal eine E-Mail mit aussagekräftigem Betreff, die da gerade in meinem Postfach gelandet ist. Es zeichnet sich gerade ein Trend ab, dass vermehrt deutschssprachige Junk-Mails in den Umlauf kommen — wobei Umlauf glücklicherweise der falsche Ausdruck ist.

In der E-Mail sind bis auf den Betreff mit sein statt sei keine Rechtschreibfehler durch maschinelle Übersetzung vorhanden, und erstaunlicherweise wurde im Betreff der Konjunktiv verwendet. Meine Worten wurden anscheinend erhört.

Aber wovon ist die Qualität denn hervorragend? Von nicht vom Original zu unterscheidenen Repliken von Luxus-Uhren. Vor ein paar Tagen bin ich über irgendein Werbefenster auf so einer Seite gelandet und habe wirklich überlegt, ob ich mir nicht mal eine der sündhaft teueren TAG-Heuer-Uhren als Kopie kaufen sollte, die immer auf der Rückseite der Time abgebildet sind. Ich habe als juristischer Laie keine Hausnummer aus dem BGB oder HGB oder wo auch immer parat, aber mein Verstand sagt mir aber, dass der Kauf von Fälschungen bestimmt nicht erlaubt ist. Ich erwarte Leserbriefe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>