Geschäftszahlen durch Rechnungsnummern

Aldi veröffentlich selbst keine Geschäftszahlen, um es Nachahmern schwerer zu machen, den Erfolg oder Misserfolg zu bewerten. Kennwerte wie Umsatz und Gewinn werden stattdessen von Experten geschätzt. Solange ein Unternehmen nicht an der Börse notiert ist, ist das zulässig.

Arcor verschickt die Rechnungen hauptsächlich als PDF-Datei, wobei eine zehnstellige Nummer im Dateinamen steht. Diese Nummer steigt bei mir jeden Monat um etwa 2,4 Millionen an, so dass man vermuten darf, dass 2,4 Millionen andere Leute auch noch Rechnungen bekommen. Momentan steht der Zähler bei etwa 2,4 Milliarden.

Jetzt muss man nur noch die 2,4 Mio. mit den mit Hilfe aussagekräftiger Foren ermittelten durchschnittlichen Kosten eines Telefon- und Internetanschlusses multiplizieren und erhält den monatlichen Umsatz, wenn alle Leute ihre Rechnungen bezahlten.

Wir haben somit ein absolut einfaches und idiotensicheres Verfahren, um die wirtschaftliche Stärke einer beliebigen Unternehmung zu ermitteln. Die einzige Voraussetzung ist eben die Vergabe einer fortlaufenden Rechnungsnummer. Wer mit dieser winzigen Einschränkung leben kann, braucht kein BWL-Studium, um sich selbst zum Wirtschaftsprüfer und -weisen ernennen zu können.

Ein Gedanke zu „Geschäftszahlen durch Rechnungsnummern

  1. Lukas

    Moin!

    Na, wie du da jetzt drauf gekommen bist… Liegt das vielleicht an deinem BWL(4)-Studium ;) ? Trotzdem ist es eine starker Ansatz, hab ich vorher noch nie so drüber nachgedacht.

    Grüße, Lukas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>