Fingerprinting von der Maus erklärt

Seit 2000 gibt es das Wissenschaftsjahr, momentan ist das Jahr der Informatik. An der Uni gibt es in diesem Fachbereich ständig nette Aktionen, z.B. einen hübschen Aufkleber auf entsprechenden Skripten.

Viel informativer ist allerdings der Algorithmus der Woche, der vom Fakultätentag Informatik ins Leben gerufen wurde. Jede Woche stellen Autoren, die als Dozenten an Universitäten beschäftigt sind, bedeutende Algorithmen zum Lösen von Problemen in der Informatik vor. Die Erklärungen sind angenehm einsteigerfreundlich, wie in der Sendung mit der Maus. Dabei ist es eine große Herausforderung, fachfremdem Publikum ohne Vorkenntnisse beizubringen, wie dies und das funktioniert. Alle Algorithmen sind verständlich erklärt, wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, wobei sich manchmal mathematische Formeln natürlich nicht vermeiden lassen.

Bis Dienstag Abend, d.h. solange der Wert für die UNIX-Zeit kleiner gleich 1163969400 ist, ist Fingerprinting aktuell. Beim Fingerprinting wird von einer beliebigen Information, häufig einem Text, eine eindeutige Kennung, der Fingerabdruck, erzeugt. Bei einem späteren Vergleich mit einem zweiten Text müssen nur noch deren beiden Fingerabdrücke, nicht aber der gesamte Text verglichen werden.

Ich habe vorhin einige Artikel gelesen, unter anderem Kürzeste Wege, Broadcasting (Gerüchte verbreiten), Das Rucksackproblem, die mich allesamt begeistert haben. Gerade habe ich Das Sieb des Eratosthenes gesehen, was eine der ersten Programmieraufgaben im ersten Semester war. Dafür werde ich mir besonders viel Zeit nehmen.

[via Informatik an der TU Braunschweig]

Ein Gedanke zu „Fingerprinting von der Maus erklärt

  1. http://webanalytics.host/esplanade.com

    Do youve a spam issue on this website; I also am a blogger, and I was asking yourself your situation; weve created some good techniques and we are searching to trade options with other individuals, be positive to shoot me an e-mail if planning to pursue.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>