Mehr Superbowl-Werbung

Enttäuscht habe ich festgestellt, dass im deutschen Fernsehen bei der Übertragung des Superbowl die legendäre Werbung nicht gezeigt wird. Direkt nach dem Aufstehen, es war wohl so gegen 15 Uhr, finde ich beim Überfliegen der RSS-Feeds beim Werbeblogger den Hinweis auf YouTubes Supervote. Hervorragend. Ich verzichte darauf, meine eigene Rangliste der Spots zu erstellen, gucke mir aber jeden einzelnen an.

Abends schreibt Volker über seinen Favoriten, “Reception” für Bud Light, und verweist auf das konkurrierende Special beim konkurrierenden Videoanbieter iFilm. Aus mir unbekannten Gründen gibt es dort für den diesjährigen Superbowl viel mehr Videos als bei YouTube. Das Delta der Spots habe ich bislang aber immer noch nicht gesehen. Eine Möglichkeit zum Abstimmen, die ich sowieso nicht nutze, bietet iFilm zwar nicht, dafür stehen aber alle sagen wir vorsichtshalber mal ziemlich viele seit 2002 gezeigten Spots Gewehr bei Fuß. Hervorragend.

Meine brilliante Schlußfolgerung, dass die damals von einem YouTube-Vorgänger (dessen Name mir jetzt nicht mehr einfällt) heruntergeladenen und ins Repository hochgeladenen Videos von 2005 stammen müssen, konnte ich dank des Archivs bestätigen. Hervorragend, quod erat demonstrandum.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>