Mixed Tape 17 ist da

Wozu abonniere ich eigentlich den Newsletter, wenn die Ankündigung des neuesten Mercedes-Benz Mixed Tapes erst am nächsten Tag kommt? Wie soll ich den A-Blogger werden, wenn ich darüber nicht als erster berichten kann?

An dieser Stelle danke ich dem unbekannten Besucher, der vorgestern über die Suchanfrage “mixed tape 17″ (oder so ähnlich) den Beitrag über meine archivierten Mixed Tapes gefunden hat. Weil die Nummer 16 schon seit etwa zehn Wochen online ist, habe ich die letzten Tage Brute-Force-artig die Website aufgerufen. Heute mit Erfolg.

Einen Vorteil hat der heimliche Start aber: Weil noch kein Ansturm stattfindet, sind die Downloadserver (noch) nicht überlastet und man bekommt die Dateien sofort ausgeliefert. Dennoch werde ich das Archiv um die aktuelle Version ergänzen — der Upload läuft gerade.

An dieser Stelle würde ich jetzt gerne den Text zu den diesmal vertretenen Künstlern zitieren, was aber nicht möglich ist, da ja noch keine E-Mail verschickt wurde. Reingehört habe ich bislang auch noch nicht richtig, allerdings läuft der Stream gerade — klingt wirklich sehr angenehm und ist hochgradig entspannend. Puh…

6 Gedanken zu „Mixed Tape 17 ist da

  1. Matthias

    Danke für den Hinweis! Ich sollte mir auch endlich mal den Newsletter abonnieren… ;) Der Download flutscht gerade echt richtig gut.

  2. Lennard Artikelautor

    Den Newsletter (der ja kein richtiger ist) kann ich eben leider nicht so empfehlen — erfahrungsgemäß wird die E-Mail morgen am späten Vormittag eintrudeln. Bis zur Ausgabe 15 stand in der Mail und auf der Website unten in der Laufschrift noch, wann das nächste Mixed Tape erscheinen wird, das konnte man sich schön im Kalender eintragen.

  3. Pingback: indivisualist blog » Kostenlose Musik fetzt

  4. micha

    Hab mir mal eines von den Tapes aus dem Archiv gezogen. Zwar sagt mir der Großteil der Musik der letzten Sammlungen so nicht zu aber manche Schätze kann man schon entdecken.

    Ist denn beim neuen Tape was gescheites dabei?

  5. Lennard Artikelautor

    Das ist natürlich immer eine Geschmacksfrage :-) Wirklich toll finde ich, dass man sich Lieder auf der Website (im Popup) anhören und alle einzeln für den Download auswählen kann. Das Risiko, ein uninteressantes Mixed Tape herunterzuladen, lässt sich dadurch sehr gut minimieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>