Schlagwort-Archiv: bug

Bug in Solitär

Ich werde gleich zur Sache kommen: Das ohne Übertreibung weltbekannte Kartenspiel Solitär enthält in der Version für Windows XP mit Service Pack 2 einen Programmfehler, einen Bug. Der Zähler, der die verstrichenen Sekunden anzeigt, zählt ab 8191 Sekunden nicht mehr weiter. Ein aussagekräftiger Screenshot:

Bug in Solitär: Zähler stoppt nach 8191 Sekunden

Wie habe ich diesen tückischen Fehler entdeckt? Wenig spektakulär: Ich habe eine neue Partie Solitär gestartet. Als ich nicht mehr weiterkam, habe ich sie als Belastungstest weiterlaufen lassen.1 Auf einem Laptop, um herauszufinden, weshalb das Betriebssystem wenige Minuten nach dem Start einfriert. Wie sich später herausstellte, war ein RAM-Baustein defekt.

Microsoft ist bereits alarmiert. Ich nehme an, dass bereits fieberhaft an der Lösung des Problems gearbeitet wird. Ich habe zuerst eine automatisierte Eingangsbestätigung bekommen, am nächsten Tag ein aus Satzbausteinen zusammengesetztes (aber sprachlich vollkommen korrekte) Dankesschreiben, dass die konstruktiven Verbesserungsvorschläge am Internetauftritt lobt. In Ermangelung einer passenden Kontaktadresse für Bugs habe ich an den Endkunden-Support geschrieben. Das war vor acht Tagen.

Bei der Recherche für diesen Beitrag kam ich nicht umhin, Solitär noch einmal zu testen. Ergebnis: 138 Sekunden, neuer Rekord.

  1. Wäre sie noch zu retten gewesen? Ich freue mich über Tipps. []

Neue Nachricht bei JoinR

Kleiner Fehler, große Wirkung: Durch einen fehlenden Punkt irgendwo in der Konfigurationsdatei ihres neu aufgesetzten Mailservers hat JoinR mir eine Benachrichtung geschickt, in der neben dem an mich gerichteteten Text genau 2098 weitere E-Mail-Header standen. Diese enthielten neben verschiedenen Betreffzeilen wie “Neue Nachricht” (mit 1780 Vorkommen auf Platz 1), “Registrierung bei JoinR” (260 Vorkommen) und “Passwort vergessen” (58 Vorkommen) eben auch die E-Mail-Adressen von 2098 weiteren Mitgliedern.

Philipp, einer der Gründer des MySpace-Äquivalents (was jetzt nicht negativ gemeint ist), hat bei Mario, auch betroffen, selbst erklärt, was schiefgelaufen ist.

Bietet jemand mehr als 2098 Adressen?

(Ein abschließender Hinweis: Ich habe selbstverständlich überhaupt kein Interesse an der kommerziellen Verbreitung der E-Mail-Adressen.)

Thunderbird zerstört Dateisystem nach Absturz

Ich weiß seit langem, dass Windows-Arbeitsbetriebssysteme wie NT, 2000 und XP empfindlicher auf einen Absturz reagieren als die frühem Werke im Stil eines 95, 98 oder ME. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass nach einem Absturz unter XP nur höchst selten die Festplatte beim Start mit ScanDisk überprüft werden muss.

Wenn allerdings etwas beschädigt wird, dann aber richtig. Vor ein paar Wochen habe ich neben der XP-Installation auf der zweiten Partition den RC1 von Vista installiert. Das ging auch noch ganz gut. Meine XP war durch irgendein Problem allerdings zerschossen, so dass ich es neuinstalliert habe. Mit diesem neuen, unbekannten XP auf einer anderen Platte konnte sich Vista nicht abfinden, so dass es ständig Überschneiden bei den Benutzerberechtigungen der Dateien gab. Ein Absturz in einem der beiden Systeme sämtliche Sicherheitsinformationen mit den Zugriffsregeln, den Access Control Lists (ACL), aller Dateien beschädigt. Zwar hat ScanDisk dann Standardberechtigungen gesetzt, aber damit fingen die Probleme erst an. Weil mir Vista eh nicht gefiel, habe ich es runtergeworfen und XP neuinstalliert. Die Dateien mit den fragwürdigen Sicherheitsinformationen habe ich ganz geschickt temporär auf eine FAT32-Partition kopiert und von dort zurück, weil das rekursive Setzen von Benutzer und Zugriffsrechten nicht so recht funktionierte, selbst nicht mit Windows-Programmen wie cacls oder icacls, die nur das zum Zweck hatten.

Weiterlesen

Anmeldung nie im Klartext

Database error: pconnect(fsd3.fontshop.de, andi, $Password) failed.
MySQL Error: ()
Session halted.

Mir fallen drei Kommentare dazu ein:

  • Kein Kommentar.
  • Warum ist das Passwort als Variable gesetzt (die man übrigens nach gängiger Konvention klein schreiben sollte, also $password), und nicht gleich im Klartext wie der Benutzername?
  • Die Fehlermeldungen eines Scripts lässt man nie, nie ausgeben. Der interessierte Datenbank-Einbrecher wüsste jetzt schon, dass der Benutzername für die MySQL-Datenbank auf fsd3.fontshop.de andi lautet.

Gesehen im FontShop.

iPod nano abgestürzt

Gerade wollte ich meinen iPod nano mit iTunes synchronisieren und neue Podcasts kopieren, aber nach Einschalten und Einstecken des USB-Kabels passierte nichts. Gar nichts, auch nicht nach einer halben Stunde. Das Display leuchtet vor sich hin, aber das Gerätchen beschäftigt sich nur mit sich selbst und lässt sich auch nicht davon stören, dass ich minutenlang auf allen vorhandenen Knöpfen herumdrücke.

Ich warte jetzt bis der (natürlich voll geladene) Akku leer ist und der iPod ausgeht.

Wieso haben eigentlich alle Geräte von Apple keinen Reset-Schalter? Ach ja, “it just works“…

Nachtrag: Als ich Menu und die mittlere Taste ein paar Sekunden gedrückt gehalten habe, wurde der iPod neugestartet. So etwas steht aber auch in der Anleitung, die man als durchschnittlich technisch begabter Mensch aber nur im äußersten Notfall zur Hand nimmt und lieber das Gerät kaputt spielt genau untersucht.

Hätte aber auch geklappt, der Akku war wirklich schon fast leer.

Schreibweise von ‘Referrer’

Mit Erschrecken habe ich kürzlich festgestellt, dass man Referrer auch als Referer schreiben kann. Erinnert wurde ich daran, als ich eben einen weiteren Artikel zur Referrer-Serie geschrieben habe. Natürlich hatte ich Angst, bei bislang fünf Artikeln jedesmal einen Rechtschreibfehler begangen zu haben, aber dann habe ich bei LEO nach referer und referrer gesucht und diesen klärenden Beitrag aus dem Forum gefunden:

This word has a funny history, in that very clearly the correct spelling is ‘referrer’, reduplicating the final ‘r’ of ‘refer’ like any similar English verb accented on the last syllable and ending in similar fashion (C-shortV-C) would do.

Some dork when working on the http protocol decided to call one of the fields ‘http-referer’ unfortunately. People have done double-takes about this ever since, but it’s part of the protocol now, and too many programs would have to be changed so the misspelling cannot be altered now.

Nachdem ich Referer das erste Mal gelesen habe, habe ich mir natürlich meine Gedanken gemacht.

  • Referrer mit doppeltem R machte mehr Sinn, da ich in diesem Fall intuitiv refer-r-er schreiben würde, da es bereits auf -r endet.
  • In anderen Fällen, zum Beispiel murder und murderer wäre das ganz falsch, aber das entspricht auch nicht der Regel, die der schlaue Mensch aufstellt, von dem das Zitat stammt.
  • Andererseits stammt Referrer von to refer ab, so dass ein einfaches r vielleicht richtiger wäre.

Zum Glück hat mich mein Sprachgefühl noch nie getäuscht.

Unausgereiftes ‘Customer Relationship Management’

Als Besitzer einer Klub Karstadt-Karte bekomme ich gelegentlich per Post Hinweise auf Aktionsangebote bei Karstadt:

Sehr geehrter Herr Timm,

manchmal bedarf es nur ganz wenig, um sich schön und begehrenswert zu fühlen: ein Hauch Rouge auf den Wangen, ein neues aufregendes Parfüm oder die sanfte Berührung von weicher Spitze auf der Haut…

[…] Als Kartenkundeninhaber erhalten Sie als Extra-Vorteil bis zum 20.08.2005 beim Kauf von Damentagwäsche und Artikeln aus unserer Parfümerieabteilung exklusiv 10-fache Digits gutgeschrieben.

Ich muss jetzt los, Unterwäsche kaufen.

Wieder Bluescreen unter XP

Probier das mal aus: Auf SmoothLounge.com den Stream als “64k Ogg/Vorbis” mit Winamp 5.09 zu laden versuchen. Mein Windows verzweifelte daran, dann kam der Bluescreen. Der Fehler lässt sich leider nicht reproduzieren und war wohl ein echter Absturz, nichts fingiertes.

Wie sieht so ein Bluescreen unter XP aus? Wer hätte das gedacht, alle Bluescreens sehen gleich aus.