Schlagwort-Archiv: demo

Demo von WordPress 2.5

Die nächste große Version 2.5 von WordPress soll am 10. März erscheinen. Die aktuelle Entwicklerversion wird im Funktionsumfang nicht mehr erweitert, denn es sollen vorrangig Bugs gefunden und behoben werden. Auf die aktuelle Version 2.3.3 wird Version 2.5 folgen. Die Version 2.4 wird übersprungen, weil der Zeitplan nicht eingehalten werden konnte.

Am auffälligsten dürfte die neue Administrationsoberfläche sein, die wesentlich stromlinienförmiger daherkommt. Häufig benutzte Aktionen zum Schreiben und Verwalten von Beiträgen oder die Verwaltung von Design und Kommentaren haben große Links und sind damit sehr auffällig. Weniger häufig benutzte Funktionen zur Benutzerverwaltung und Einstellungen zu Plugins und dem Blog selbst sind kleiner dargestellt und nach rechts gewandert. Das ganze ähnelt einer Tag Cloud.

WordPress 2.4

WordPress 2.5 soll am 10. März erscheinen. Wer bereits jetzt einen Blick auf die momentan aktuelle Version 2.4 werfen möchte, kann sich in der Demo-Installation anmelden, die ich unter demo.71grad.de eingerichtet habe.

Kurz nachdem mein Tweet über die Demo-Installation erschienen ist, hat Timo Heuer bereits darüber gebloggt. Im Gegensatz zu ihm finde ich die Oberfläche sehr gelungen und die neue Aufteilung sehr gut nachvollziehbar. Die Farbgestaltung gefällt mir mittlerweile auch gut — es wird Frühling. ;-)

q3DemoTEST.exe

Erinnert sich noch jemand an die allererste Quake 3-Demo?

Ich habe vor kurzem meine q3DemoTEST.exe wiedergefunden und erzähle gerne eine Anekdote, wie ich dazu gekommen bin.

1999 war ich 16 Jahre alt und hielt Egoshooter für das beste Spielegenre überhaupt, nachdem ich lange Zeit Anhänger von Echtzeitstrategie war. Rundenstrategie ist noch um Potenzen langweiliger als Echtzeit-Strategie, aber darum geht es an dieser Stelle nicht.

Damals habe ich noch mit Vergnügen NBC GIGA geguckt. Diese Sendung entstand gerade zur richtigen Zeit, als das öffentliche Interesse für Internet, Games (so nannte man nun Spiele) und Movies (so nannte man nun Kinofilme) aufzukeimen begann, so dass die Zielgruppe nicht erst ermittelt werden musste, sondern schon da war. Das Konzept ist damals wie heute dass ein Host durch die Show führt und zwischen Blöcken zu aktuellen Geschehnissen des Internets (“Netbeat”), beispielsweise welcher Backbone gerade zusammengebrochen ist, Stars und Sternchen (“Stars”) und PC- und Konsolenspielen (“Games”) zu Wort kommt und Websites von Zuschauern vorstellt.

Um wieder zum Thema zurückzukommen, im Spielebereich wurde in einer Sendung die Demo von Quake 3 vorgestellt. Als eifriger PC-Spiele-Magazin-Leser wusste ich bereits, dass uns allen da etwas ganz großes bevorsteht und habe lechzend und unter direktem Elektronenbeschuß wenige Zentimeter vom Fernseher entfernt verfolgt, wie der Moderator durch die Level gelaufen ist.

Nach dem Take war mir klar, dass ich diese Demo unbedingt haben musste. Problematisch war nur, dass die Dateigröße bei 50 MiB lag, was für eine Demoversion unerhört viel war. Nach zähen Verhandlungen mit meinem Vater konnte ich ihn dafür gewinnen, die Demo in einer zweistündigen Sitzung über eine einfache ISDN-Leitung herunterzuladen. Ich hätte mich sogar für 5 Mark pro Stunde ins Internet-Café gesetzt, um die Datei dort herunterzuladen — natürlich auch über ISDN. Bei Großartigem bin ich kein Geizhals.

Dass meine Grafikkarte mit der Grafik-Engine überfordert war und eine neue Karte her musste, war dann auch egal.

Toll, in alten Erinnerungen zu schwelgen: q3DemoTEST.exe (49,7 MiB, MD5)

Driv3r-Demo: Action nur beim Herunterladen

Ich habe mir die Demo zum PC-Spiel Driv3r heruntergeladen. 700 MB groß, aufgeteilt in drei RAR-Archive. Während ich wartete, fiel mir folgender Vergleich ein:

Als Quake 3 Arena (Darf man das schreiben? Ich meine natürlich die deutsche Version…) 1999 in den Startlöchern stand und man sich die legendäre q3DemoTEST.exe herunterladen konnte, war ich entsetzt von den 50 MB, die über die ISDN-Verbindung geladen werden wollten. Das hat damals knapp zwei Stunden gedauert, nachher aber viel Spielspaß gebracht.

Sechs Jahre später brauche ich ebenfalls zwei Stunden über eine 1MBit-ADSL-Leitung, um mir eine Demo herunterzuladen. Der Unterschied ist aber, dass Driv3r noch nicht einmal läuft. Gut, dass ich keinen Volumentarif habe.