Schlagwort-Archiv: referrer

Referrerspam kommt schubweise

Die Indizien für Referrerspam liegen auf der Hand:

  1. Von einem Host, erkennbar an der gleichen IP-Adresse, werden in kurzen Zeitabständen zwei Seiten mit unterschiedlichen Referrern abgerufen.
  2. Die verweisenden URLs haben mit der eigenen Website wenig bis nichts zu tun. Daher ist es abwegig, dass dort ein Link gesetzt wurde.
  3. Bei jedem Aufruf ändern sich Host und Referrer.
  4. Alle aufgerufenen Seiten lassen sich von der Seite aus erreichen, die anfangs aufgerufen wurde.
  5. Der User Agent, die Browserkennung, heißt beispielsweise PycURL und ist ein in Python geschriebenes Programm, mit dem “durch eine URL identifizierte Objekte heruntergeladen” werden können. Dadurch lassen sich alle denkbaren GET- und POST-Aufrufe nachahmen.
  6. Die ganze Aktion dauert knapp 20 Minuten und hinterlässt 27 Referrer.

Ähnlichkeiten mit existierenden Serverlogs sind nicht beabsichtigt und rein zufällig.