Schlagwort-Archiv: update

Vollständig automatisches Update

Der perfekte Aktualisierungsmechanismus — Windows XP hat ihn jedenfalls nicht. Das sieht dann etwa so aus:

Windows Aktualisierung erzwingt Neustart

Nach der Systemaktualisierung muss Windows neugestartet werden, wogegen auch überhaupt nichts spricht. Normalerweise ploppt dann ein Dialog auf, der zum Neustarten auffordert und die Wahl zwischen “Jetzt neustarten” und “Später” (oder so ähnlich) lässt.

Wer kam nun auf die glorreiche Idee, diese Wahlmöglichkeit durch einen zeitgesteuerten Neustart zu ersetzen? Man hat ungefähr vier oder fünf Minuten Zeit, seine Arbeit zu sichern und zu warten, bis der durchdachte Mechanismus Windows neustartet. Fünf Minuten hören sich viel an, aber ich konnte gerade noch rechtzeitig ein Screenshot vom Dialogfenster machen, in Paint einfügen und als Bitmap speichern. Die Farbwertkorrektur musste ich dann nach dem Neustart vornehmen.

Besonders unpraktisch ist diese schwachsinnige Aktualisierungsmethode auf Schulungsrechnern: Während die Schulung läuft, aktualisieren sich alle neun Rechner nach und nach und fahren sich dann selbstständig herunter. Wie soll man dabei den unerfahrenen erwachsenen Schülern nahebringen, dass Computer kein Teufelswerk sind und immer tun, was man von ihnen möchte?

Wenn so Künstliche Intelligenz funktioniert, dann bin ich gespannt was die Zukunft bringen wird.

Firefox: Absturz als Update-Mechanismus, Teil II

Jedesmal (ja, jedesmal) wenn ich eine WMV-Datei mit dem VideoLan Client zu öffnen versuche, stürzt Firefox ab. Beides sind aktuelle Versionen, VLC in 0.8.2 und Firefox in 1.0.6.

Wenigstens weiß ich jetzt, was Firefox Kopfschmerzen bereitet. Es ist keine Aufforderung zum Updaten.

Nachtrag: Vier Monate später komme ich dem Problem langsam auf die Schliche. Inzwischen habe ich Firefox in Version 1.0.7 und VLC in Version 0.8.2, aber wenn auf einer Website eine WMV-Datei abgespielt werden soll, beendet Firefox immer noch alle Instanzen.

Wenn man aber im Menü auf Extras, dann auf Einstellungen und dann auf Downloads klickt, kann man über die Schaltfläche Plugins einstellen, welche Dateitypen heruntergeladen und welche direkt im Browser angezeigt werden sollen. Ein klassisches Beispiel ist das Adobe-Reader-Plugin, das PDFs direkt öffnet, ohne dass man die Datei herunterladen muss.

Für alle Windows-Mediendateien habe ich das Plugin deaktiviert, so dass die der Dialog zum Herunterladen kommt, wenn man auf einen entsprechenden Link klickt. Und siehe da, jetzt kann ich auch wieder WMV-Dateien doppelklicken und mit VLC abspielen und Firefox stürzt nicht ab.

Firefox: Absturz als Update-Mechanismus?

Warum verbrennt sich Firefox bei mir in letzter Zeit häufiger an Websites und stürzt ab oder friert mit imposanten 90 MiB Speicherbelegung ein? Vorzugsweise passiert das natürlich, wenn ich etliche noch unbesuchte Seiten in Tabs geöffnet habe. Sehr unpassend.

Es wird wohl Zeit für eine neue Version, die sogar schon draussen ist — aber nicht auf Deutsch. Ich möchte nicht so gerne eine englische Version 1.0.5 über meine deutsche 1.0.4 installieren und warte deshalb wohl lieber bis zur deutschen 1.0.6. Wahrscheinlich ist das paranoid, denn genau das ist die Eigenart bei der Aktualisierungspolitik von Firefox.

Neuinstallieren von Programmen über bestehende Dateien ist ganz und gar nicht mein Ding, wenn das mal gut geht…