Schlagwort-Archiv: usability

Vollständig automatisches Update

Der perfekte Aktualisierungsmechanismus — Windows XP hat ihn jedenfalls nicht. Das sieht dann etwa so aus:

Windows Aktualisierung erzwingt Neustart

Nach der Systemaktualisierung muss Windows neugestartet werden, wogegen auch überhaupt nichts spricht. Normalerweise ploppt dann ein Dialog auf, der zum Neustarten auffordert und die Wahl zwischen “Jetzt neustarten” und “Später” (oder so ähnlich) lässt.

Wer kam nun auf die glorreiche Idee, diese Wahlmöglichkeit durch einen zeitgesteuerten Neustart zu ersetzen? Man hat ungefähr vier oder fünf Minuten Zeit, seine Arbeit zu sichern und zu warten, bis der durchdachte Mechanismus Windows neustartet. Fünf Minuten hören sich viel an, aber ich konnte gerade noch rechtzeitig ein Screenshot vom Dialogfenster machen, in Paint einfügen und als Bitmap speichern. Die Farbwertkorrektur musste ich dann nach dem Neustart vornehmen.

Besonders unpraktisch ist diese schwachsinnige Aktualisierungsmethode auf Schulungsrechnern: Während die Schulung läuft, aktualisieren sich alle neun Rechner nach und nach und fahren sich dann selbstständig herunter. Wie soll man dabei den unerfahrenen erwachsenen Schülern nahebringen, dass Computer kein Teufelswerk sind und immer tun, was man von ihnen möchte?

Wenn so Künstliche Intelligenz funktioniert, dann bin ich gespannt was die Zukunft bringen wird.

Keine Benutzerfreundlichkeit bei IBM

IBM Rapid Access Keyboard 2Ich habe ein Rapid Access Keyboard II von IBM und bin auch ganz zufrieden damit. Die Tasten haben einen genauen Druckpunkt und eine geringe Anschlagtiefe, so dass man ich gut darauf tippen kann. Eine integrierte Handballenauflage macht das Tippen sehr viel komfortabler. Weiterhin gibt es Sondertasten zur Stummschaltung der Audioausgabe, Abspielen/Pause/Weiter/Zurück/Lauter/Leiser-Medien-Tasten und sieben Funktionstasten zum Aufruf von Programmen. Von diesen sieben Tasten sind allerdings nur fünf frei konfigurierbar, da eine Taste bereits mit der den-Rechner-in-den-Standby-Modus-bring-Option belegt ist und die andere verbleibende Taste die Hilfe im jeweiligen aktivierten Programm aufruft. Wer braucht so etwas?

Abgesehen davon, dass ich beim Drücken von Hilfe eine Fehlermeldung bekomme, tut F1 genau das gleiche und funktioniert wenigstens. Für die Hilfefunktion wird eine Datei AccessPS.exe benötigt, die es nicht gibt. Ich könnte jetzt natürlich ein Programm mit dem gleichen Namen schreiben, dass beim Aufruf ein beliebiges anderes Programm startet und somit die Sperre umgehen. Aber ich habe keine Ahnung von kompilierten Sprachen wie C oder C++, die ich dafür bräuchte.

Es gibt ja auch die tolle Windows-Schnellstartleiste.